Stahlcarports
STAHLCARPORTS

Stahlcarport vom Hersteller CarTop

Das Unternehmen CarTop hat sich auf die Fertigung und den Vertrieb von Carports spezialisiert, die aus feuerverzinktem Stahl gefertigt werden. Unseren Stahlcarport bieten wir in vielfältigen Varianten an: Für jede Fahrzeugart, jede Größe, jedes Grundstück und jeden Gebäudetyp haben wir eine passende Lösung – und falls nicht, konstruieren wir einen Stahlcarport auch ganz individuell nach Ihren Wünschen.

Carports als Überdachung – warum gibt’s das eigentlich?

Seit der Mensch Geräte und Fahrzeuge für die Arbeit, den Transport oder zur Fortbewegung benutzt, gibt es ein Interesse daran, spezielle Lösungen für die Unterbringung der aufwändig produzierten Gefährte zu entwickeln.
Der Begriff ‚Carport‘ leitet sich ursprünglich aus dem Französischen ab: Als ‚porte-cochere‘, was wörtlich übersetzt soviel wie “überdachtes Tor” bedeutet, wurde früher ein Bereich bezeichnet, der meist an einem zweiten Eingang des Hauses installiert wurde. Dieser diente dazu, dass Hausbewohner und Gäste Pferde und Kutschen in einem geschützten Bereich besteigen konnten.
Der erste richtige Carport, der heutigen Konstruktionen nahe kommt, wurde 1909 vom amerikanischen Architekt Walter Burly Griffin für das ‚Sloane House‘ in Elmhurst, Illinois entworfen. In den folgenden Jahren wurde die Konstruktion in weiteren Häusern der sogenannten Präriehaus-Architektur verwendet und dabei auch “Auto Space” genannt.
Der heutige Begriff “Carport” wurde schließlich geprägt vom berühmten Architekten Frank Lloyd Wright, der Carports für seine Häuser im ‚Usionian‘-Stil in den 1930er Jahren verwendete. Die erste Benutzung des Ausdrucks ist von 1936 überliefert, angeblich sagte Wright in dem Zusammenhang zu Herbert Jacobson, für den er ein Haus mit Carport in Madison, Wisconsin entwarf:

“A car is not a horse, and it doesn’t need a barn. Cars are built well enough now so that they do not require elaborate shelter.“
Frank Lloyd Wright, 1936

Was er damit sinngemäß ausdrücken wollte: Autos brauchen nicht unbedingt geschlossene Ställe wie vorher die Pferde, sondern sind in Material und Konstruktion bereits so robust, dass auch eine weniger aufwändig produzierte und elegantere Lösung ohne feste Steinwände zur Unterbringung ausreichend ist.
Mit der fortschreitenden Weiterentwicklung der Autos und steigender Materialqualität sind Carports zu einer immer beliebteren Alternative zu geschlossenen Abstellräumen geworden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Mit weniger Material und Aufwand lässt sich ein oft gleichwertiger Unterstand für Fahrzeuge bauen, der die gröbsten Einflüsse von Sonne und anderen Wettereinwirkungen vom Auto fernhält. Gleichzeitig hat man eine bessere Luftzirkulation als in geschlossenen Garagen und architektonisch bieten Carports vielfältige Möglichkeiten.

Stahlcarport vom Hersteller CarTop

Das Unternehmen CarTop hat sich auf die Fertigung und den Vertrieb von Carports spezialisiert, die aus feuerverzinktem Stahl gefertigt werden. Unser Stahlcarport bieten wir in vielfältigen Varianten an: Für jede Fahrzeugart, jede Größe, jedes Grundstück und jeden Gebäudetyp haben wir eine passende Lösung – und falls nicht, konstruieren wir einen Stahlcarport auch ganz individuell nach Ihren Wünschen.

Carports als Überdachung – warum gibt’s das eigentlich?

Seit der Mensch Geräte und Fahrzeuge für die Arbeit, den Transport oder zur Fortbewegung benutzt, gibt es ein Interesse daran, spezielle Lösungen für die Unterbringung der aufwändig produzierten Gefährte zu entwickeln.
Der Begriff ‚Carport‘ leitet sich ursprünglich aus dem Französischen ab: Als ‚porte-cochere‘, was wörtlich übersetzt soviel wie “überdachtes Tor” bedeutet, wurde früher ein Bereich bezeichnet, der meist an einem zweiten Eingang des Hauses installiert wurde. Dieser diente dazu, dass Hausbewohner und Gäste Pferde und Kutschen in einem geschützten Bereich besteigen konnten.
Der erste richtige Carport, der heutigen Konstruktionen nahe kommt, wurde 1909 vom amerikanischen Architekt Walter Burly Griffin für das ‚Sloane House‘ in Elmhurst, Illinois entworfen. In den folgenden Jahren wurde die Konstruktion in weiteren Häusern der sogenannten Präriehaus-Architektur verwendet und dabei auch “Auto Space” genannt.
Der heutige Begriff “Carport” wurde schließlich geprägt vom berühmten Architekten Frank Lloyd Wright, der Carports für seine Häuser im ‚Usionian‘-Stil in den 1930er Jahren verwendete. Die erste Benutzung des Ausdrucks ist von 1936 überliefert, angeblich sagte Wright in dem Zusammenhang zu Herbert Jacobson, für den er ein Haus mit Carport in Madison, Wisconsin entwarf:

“A car is not a horse, and it doesn’t need a barn. Cars are built well enough now so that they do not require elaborate shelter.“
Frank Lloyd Wright, 1936

Was er damit sinngemäß ausdrücken wollte: Autos brauchen nicht unbedingt geschlossene Ställe wie vorher die Pferde, sondern sind in Material und Konstruktion bereits so robust, dass auch eine weniger aufwändig produzierte und elegantere Lösung ohne feste Steinwände zur Unterbringung ausreichend ist.
Mit der fortschreitenden Weiterentwicklung der Autos und steigender Materialqualität sind Carports zu einer immer beliebteren Alternative zu geschlossenen Abstellräumen geworden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Mit weniger Material und Aufwand lässt sich ein oft gleichwertiger Unterstand für Fahrzeuge bauen, der die gröbsten Einflüsse von Sonne und anderen Wettereinwirkungen vom Auto fernhält. Gleichzeitig hat man eine bessere Luftzirkulation als in geschlossenen Garagen und architektonisch bieten Carports vielfältige Möglichkeiten.

Unser Stahlcarport in verschiedenen Ausführungen

Unser Sortiment an Stahlcarports im Überblick

Die Varianten unseres Stahlcarports unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Größe und der Art des Fahrzeugs, das man unterstellen möchte.
Alle unsere Carports bestehen aus einer Grundkonstruktion aus rostfreiem Stahl, die man beliebig erweitern kann. Diese Konstruktion beinhaltet das Fundament, die Pfeiler, auf denen das Dach ruht, und die Querbalken, mittels derer die die Stahlpfeiler miteinander verbunden sind. Diese Grundkonstruktion ist die Basis für jeden Stahlcarport und damit besonders wichtig für die Stabilität und Lebensdauer des Produkts. Bei allen unseren Carports besteht sie daher ausschließlich aus hochwertigem verzinkten Stahl, der mit einer besonderen Technik so behandelt wird, dass er äußerst beständig gegen Korrosion und Verschleiß durch Witterung wird. Für das Dach sind je nach Grundstück und Lage verschiedene Optionen möglich: vom modernen Bogendach, über ein Satteldach oder Walmdach bis hin zu einem Flachdach mit unterschiedlichen Neigungswinkeln bieten wir für unseren Stahlcarport ein breites Spektrum an Ausfertigungen an.
Das Grundgerüst lässt sich anschließend mit zahlreichen zusätzlichen Elementen ausstatten. Jeder Stahlcarport kann mit beliebig vielen Außenwänden versehen werden, die in unterschiedlichen Materialien zur Verfügung stehen. In die Außenwände kann ein Tor bzw. eine Tür eingelassen werden, auf Wunsch sind auch mehrere Tore und Türen möglich. Außerdem kann jeder Carport mit einem Abstellraum ausgestattet werden, der einen weiteren separaten Lagerraum zur Verfügung stellt.
Die CarTop Stahlcarports werden als Bausatz geliefert und können mit entsprechenden Fachkenntnissen selbst aufgebaut werden oder Sie nutzen den deutschlandweit durch unsere Händler durchgeführten Montageservice.
Grundsätzlich bieten wir für PKWs in Standardgröße unseren Stahlcarport als Einzelcarport, Doppelcarport oder Reihencarport an, je nachdem wieviel Platz Sie benötigen. Unsere Einzelcarports und Doppelcarports gibt es außerdem in besonderer Ausführung als rechteckiges Kubus Design Carport (CTQ). Speziellere Ausführungen haben wir für Fahrräder und Wohnwagen konzipiert: Für die besonderen Anforderungen an die Größe und Ausstattung bieten wir jeweils ein flexibel zu gestaltendes Fahrrad Carport und Wohnmobil Carport an. Eine weitere gesonderte Anfertigung ist das Carport mit Gründach – begrünte Dachoberflächen stehen prinzipiell für Carports mit Flachdach zur Verfügung.
Für alle unsere Standardausführungen bieten wir beliebige Erweiterungen an und wenn Sie etwas ganz eigenes haben möchten: als spezialisierter Hersteller fertigen wir für Sie auch individuelle Carports nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen an.

Von den Vorteilen einer Stahlkonstruktion

Viele Anbieter haben heute Carports aus den drei Basismaterialien Stahl, Aluminium und Holz im Sortiment. Alle drei Materialien bieten Vor- und Nachteile.
Warum viele Baumarktketten den Fokus auf Carports aus Holz legen, erschließt sich schnell. Holzcarports sind in der Anschaffung erst einmal deutlich günstiger als ein Stahlcarport oder ein Carport aus Alumium. Bausätze für billige Holzcarports gibt es in einschlägigen Baumärkten bereits für unter tausend Euro. Wie man sich denken kann, bringen die niedrigen Anschaffungskosten aber auch nicht unerhebliche Nachteile mit sich. Holzcarports sind anfälliger für Einflüsse durch Witterung und andere Umwelteinwirkungen wie Nagetiere oder holzfressende Insekten. Ein unbehandeltes Holzcarport hält in der Regel nur wenige Jahre Jahre. Daher muss man sich bewusst sein: das Holz braucht stetige und aufwändige Pflege. Man muss das Material regelmäßig imprägnieren und mit spezieller Holzlasur behandeln. Letztendlich erreichen Holzcarports aber selbst mit der richtigen Pflege nicht die Lebensdauer von Carports aus Stahl oder Aluminium. Außerdem sollten Sie bei einem Kauf stets darauf achten, für welche Lasten ein Holzcarport ausgelegt ist. Eine weitere Schwachstelle ist die oft vergleichsweise geringe maximale Schneelast. Ist die Tragkraft nicht ausreichend, kann es bei ungewöhnlich starken Schneefällen zum Einsturz kommen, insbesondere in Regionen mit ausgeprägtem Winter eignet sich ein Holzcarport daher weniger gut.
Carports aus Aluminium bringen dagegen, ähnlich wie Stahlcarports, viele Vorteile mit sich. Sie sind sehr witterungsbeständig und gegen Einwirkung durch Korrosion und Tiere resistent. Aluminium hat außerdem den Vorteil, dass es als Leichtmetall geringeres Gewicht als Stahl hat. Dagegen haben Aluminium Carports aber oft eine geringere Tragkraft als ein Stahlcarport. Möchte man auf der absolut sicheren Seite sein, sollte man besonders in schneereichen Gebieten immer auf eine möglichst hohe Schneelast bedacht sein.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für Ihren Stahlcarport an!

Schauen Sie sich unseren Stahlcarport in der Galerie an

Carports aus Stahl, behandelt mit Galvanotechnik

CarTop hat sich bewusst ausschließlich auf den Verkauf von Stahlcarports spezialisiert. Die Vorteile gegenüber Aluminium Carports sind auf den ersten Blick überschaubar. Dennoch möchten wir Produkte mit der höchstmöglichen Qualität und Robustheit anbieten und kleine Vorteile nutzen. Die beste heutzutage bekannte Materialqualität erreichen wir durch die Verwendung von feuerverzinktem rostfreiem Stahl. Das Material wird zusätzlich mit der sogenannten Galvanotechnik behandelt. Durch die Galvanisierung wird der Stahl noch langlebiger und beständiger gegen äußere Einflüsse, die Korrosion oder sonstigen Verschleiß verursachen.
Die Galvanik wird nicht nur bei einem Stahlcarport sondern in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt und kann auch zur optischen Verschönerung von Gegenständen genutzt werden. Das Verfahren geht auf den italienischen Physiker Luigi Galvani zurück. Die Galvanisierung bedeutet im Grundsatz, mithilfe eines speziellen Verfahrens metallische Schichten auf ein Untergrundmaterial aufzubringen. Dafür eignen sich neben Stahl ebenso andere Metalle wie Kupfer oder Aluminium. Mit der neu aufgetragenen Oberfläche können unterschiedliche Ziele erreicht und verschiedene optische Effekte erzeugt werden. In unserem Fall wird auf das Werkstück ein galvanischer Überzug aufgebracht, der praktische Oberflächen-Charakteristika mit sich bringt: Er ist chemisch beständig, hat eine überdurchschnittliche Härte und ist resistent gegen Verschleiß und Korrosion. Am Ende erhalten wir ein Material, das, nach heutigem Standard, den höchsten Grad an möglicher Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse hat – optimal geeignet für einen hochwertigen Stahlcarport.

Wie sich unser Stahlcarport individuell gestalten lässt

Ein Carport soll nicht nur robust und langlebig sein, sondern auch gut aussehen und sich harmonisch in die Umgebung einfügen. Neben strukturellen, individuellen Anpassungen haben wir daher auch eine Reihe von designtechnischen Elementen im Angebot, mit dem Sie Ihren Stahlcarport optisch aufwerten können.
Die optionalen Seitenwände etwa lassen sich mit verschiedenartigen Materialien verkleiden. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen Metall, Holz, Polycarbonat oder “Wood-Plastic-Composites” (kurz WPC), einem Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff. Durch das Wandmaterial lässt sich die Optik und äußere Haptik des Stahlcarports bestimmen. Für das Dach benutzen wir grundsätzlich Kunststoffplatten aus Polycarbonat. Diese gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Farben und Stärken, sodass sich die Oberseite des Carports gut an das Gesamtbild anpassen lässt. Ebenfalls können Sie optische Akzente mit einem begrünten Flachdach oder einer speziellen Dachform setzen. Auf Wunsch bieten wir außerdem neben der Galvanisierung auch eine Pulverbeschichtung der Stahlkonstruktion an. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, die Stahlelemente des Grundgerüsts in einer großen Auswahl an unterschiedlichen Farben zu gestalten und Ihren Stahlcarport optisch aufzuwerten.

Wir sind nicht nur Hersteller, sondern auch Projektpartner

Wir verstehen uns selbst nicht ausschließlich als produzierendes Unternehmen, das Ihnen lediglich die gewünschten Materialien für Ihren Stahlcarport zukommen lässt. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Bauprojekte sehr aufwändig und komplex sein können. Einen Carport kauft man sich nicht jedes Jahr neu, sondern in der Regel nur einmal im Leben. Es gehört eine gründliche Planung und sorgfältige Umsetzung dazu, um am Ende ein zufriedenstellendes Resultat zu erhalten. Dafür stehen wir und unsere Händler Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Beratung auf Augenhöhe – damit Ihr Stahlcarport perfekt wird

Wir möchten Ihnen stets eine zuverlässige und umfassende Beratung für Ihr Bauprojekt bieten. Treten Sie gerne mit uns in Kontakt und wir beantworten Ihre Fragen. Telefonisch, per E-Mail oder persönlich – so wie es Ihnen am liebsten ist. Für den direkten Kontakt in Deutschland haben wir eine Auswahl von angebundenen Carport Händlern, die als Experten vor Ort fungieren und gerne alle Details in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen durchgehen. Falls Sie direkt ein personalisiertes Angebot für Ihren Stahlcarport zugesendet bekommen möchten, nutzen Sie gerne unser Angebotsformular. So kommen Sie schnell und unkompliziert zu Ihrem Traumcarport. Für weiterführende Informationen zum möglichen Ablauf eines Projekts besuchen Sie gerne unsere Übersichtsseite zum Thema Carport Montage.

Rechtliche Grundlagen zum Bau eines Carports

Neben der Projektplanung von unserer Seite aus gibt es meist eine Reihe von baurechtlichen Rahmenbedingungen, die von Ort zu Ort unterschiedlich sein können. Wir empfehlen Ihnen, sich bei der für Sie zuständigen Bauaufsichtsbehörde zu informieren, bevor Sie Ihren Stahlcarport bauen.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Angebot für Ihren Stahlcarport an!

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Sicherheits-Code::
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Absenden
Peter Ager – Geschäftsführer von CarTop Carports

Peter Ager
Vertriebsleiter von CarTop Carports

Britt Berg – Beratung und Vertrieb bei CarTop Carports

Britt Berg
Kundenberatung: Produktion & Montage