Carport Pultdach

Ein Carport Pultdach zeichnet sich durch eine Dachfläche aus, die zu einer Seite geneigt ist. Diese Bauform eignet sich insbesondere, wenn ein Anbau des Carports an eine bestehende Hauswand erfolgen soll. In diesem Fall resultiert eine besonders platzsparende Konstruktion und es werden lediglich an einer Seite des Carports Stützpfeiler benötigt. Das Carport Pultdach wird dabei in der Regel so konstruiert, dass die erhöhte Seite an die Hauswand anliegt. Durch die leichte Neigung ist ein problemloser Ablauf des Regenwassers gewährleistet. Damit geht auch eine gewisse Selbstreinigungsfunktion des Carports mit Pultdach einher.

Carport Pultdach

Carport Pultdach

Weitere Details zum Pultdach

Bei einem Carport Pultdach und anderen Pultdächern wird die höher liegende Kante Dachfirst und die untere Kante Dachtraufe genannt. Eine geringe Neigung des Dachs ist ausreichend, um den zuverlässigen Niederschlagsabfluss sicherzustellen. Manchmal bezeichnet man ein Carport Pultdach auch als Carport Schrägdach, die Begriffsdefinitionen überschneiden sich im alltäglichen Gebrauch.

Pultdächer werden traditionell für Anbauten an andere Gebäudeteile verwendet. Dabei muss das Carport Pultdach nicht zwingend an eine Hauswand angebaut werden – durch freistehende Varianten kann ein raffinierter Look erzeugt werden. Da eine komplett freistehende Ausführung jedoch zu wenig seitlichen Schutz bieten würde, wird diese meist mit einer zumindest teilweisen Verkleidung mit Carport Seitenwänden kombiniert.

Carport Pultdach mit Seitenwänden

Carport Pultdach mit Seitenwänden

Das Carport Pultdach im Vergleich

Das Carport Pultdach wird als solches per Definition bezeichnet, wenn die Neigung über 5° beträgt – ansonsten klassifiziert man die Bauweise als Carport Flachdach. Im direkten Vergleich mit der Flachdach-Variante ist der offensichtlichste Unterschied der automatische Abfluss von Niederschlags- und Kondenswasser. Dieser erfolgt beim Carport Pultdach auf natürliche Weise durch die Konstruktion, während bei einem Flachdach ggf. zusätzliche Abflussmodule notwendig sind.
Im Vergleich zu anderen Schrägdächern wie etwa dem Carport Satteldach besteht der Hauptunterschied dagegen darin, dass das Carport Pultdach einen geringeren Platz- und Materialverbrauch hat.
Insgesamt ist das äußere Erscheinungsbild schlicht und geradlinig. Auf Winkel, Verschnörkelungen und andere außergewöhnliche Designelemente wird meist verzichtet. Dadurch wirkt das Carport Pultdach modern und hält sich eher im Hintergrund – so werden das Wohnhaus oder umliegende Pflanzen in den Fokus des Betrachters gerückt.

    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Sicherheits-Code::
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Absenden
Peter Ager – Geschäftsführer von CarTop Carports

Peter Ager
Vertriebsleiter von CarTop

Britt Berg – Beratung und Vertrieb bei CarTop Carports

Britt Berg
Kundenberatung: Produktion & Montage